verwehte-spuren
  Rheinberg
 
Britischer Soldatenfriedhof:

Der britische Soldatenfriedhof befindet sich an der Straße Am Englischen Friedhof bei Rheinberg in Nordrhein Westfalen. Auf dem Friedhof befinden sich insgesamt 3334 Soldatengräber. Er wurde im April 1946 errichtet. Die Commonwealth War Graves Commission ist verantwortlich für diesen Friedhof.
www.cwgc.org



Der Wegweiser zum britischen Soldatenfriedhof steht an der Rheinberger Straße.


Auf dem Wegweiser steht folgendes:

Commonwealth Kriegsgräber

Rheinberg
War Cemetery



Bild von dem Eingang vom britischen Soldatenfriedhof.


Auf den beiden Steinsäulen links und rechts neben den Eingangstoren steht folgendes:

RHEINBERG
WAR CEMETERY
1939 - 1945



Blick vom Eingang auf den Friedhof.



Bild von dem rechten Pavillon, in dem eine Informationstafel an der Wand hängt.



Blick auf die Informationstafel. Der Informationstext ist in Englisch und Deutsch gedruckt.


Auf der Informationstafel steht auf Deutsch folgendes:

DIE WELTKRIEGE VON 1914-18 UND 1939-45

Während der beiden Weltkriege von 1914-18 und 1939-45
starben Millionen von Menschen. Die meisten Militärange-
hörigen, Männer und Frauen, die ihr Leben in diesen Kriegen
verloren haben, liegen in den Ländern begraben, in denen sie
fielen. Die überwiegende Zahl der Angehörigen der
Commonwealth War Graves Commission mit Unterstützung und
Entgegenkommen des deutschen Volkes unterhalten werden.
Denjenigen, deren Gräber unbekannt sind, wird an Vermißten-
denkmälern gedacht.

Diese stille Ruhestätte ist, wie die anderen auch, dem Gedenken
derer gewidmet, die ihr Leben verloren haben.

RHEINBERG WAR CEMETERY

Auf dieser Kriegsgräberstätte sind 3334 Gefallene des Zweiten
Weltkrieges, vor allem Luftwaffenangehörige begraben worden.
Nach Nationalitäten aufgegliedert handelt es sich um 2458
Briten, 516 Kanadier, 240 Australier, 104 Neuseeländer, 5
Südafrikaner, 1 Inder, 8 Polen, 1 Amerikaner und 1 mit
unbekannter Nationalität.

DIE COMMONWEALTH WAR GRAVES COMMISSION
ERBAUTE DIESEN FRIEDHOF UND IST FÜR
DIE STÄNDIGE PFLEGE VERANTWORTLICH

ARCHITEKT : PHILIP HEPWORTH



Bild von dem linken Pavillon, in dem sich hinter einer Klappe, das Friedhofregister und ein Gästebuch befinden.



Blick auf die Klappe, in der sich das Friedhofregister und ein Gästebuch befinden.


Auf der Klappe steht folgendes:

CEMETERY
REGISTER


Unter der Klappe steht folgendes:

PLEASE DO NOT PLACE
CANDLES ON THE STONEWORK



Bild von dem Altar.


Auf dem Altar steht folgendes:

THEIR NAME LIVETH
FOR EVERMORE



Blick vom Altar auf das große Gedenkkreuz.



Bild von dem großen Gedenkkreuz und der Ehrenhalle.



Bild vom rechten Pavillon der Ehrenhalle.


An dem Pavillon steht folgendes:

1939 - 1945


Auf dem Gedenkstein in der Wand vom Pavillon steht folgendes:

THE LAND ON WHICH
THIS CEMETERY STANDS
IS THE GIFT OF
THE GERMAN PEOPLE
FOR THE
PERPETUAL RESTING PLACE
OF THE SAILORS
SOLDIERS AND AIRMEN
WHO ARE
HONOURED HERE



Bild vom linken Pavillon der Ehrenhalle.


An dem Pavillon steht folgendes:

1939 - 1945


Auf dem Gedenkstein in der Wand vom Pavillon steht folgendes:

DAS GELÄNDE
DIESES FRIEDHOFES
WURDE VOM DEUTSCHEN VOLK
ALS DAUERNDE RUHESTÄTTE
UND ALS EHRUNG
FÜR DIE GEFALLENEN
SEELEUTE SOLDATEN
UND FLIEGER
ZUR VERFÜGUNG
GESTELLT



Blick vom Eingang auf das rechte Gräberfeld.



Blick vom Eingang auf das linke Gräberfeld.



Blick über das linke Gräberfeld zum großen Gedenkkreuz.



Blick auf die Gräber hinter der Ehrenhalle.



Blick zurück auf das rechte Gräberfeld.



Blick zurück auf das linke Gräberfeld.



Blick auf den Eingang vom großen Gedenkkreuz aus gesehen.
 


At the going down of the sun and in the morning: We will remember them
 
  Insgesamt: 111414 Besucher