verwehte-spuren
  -Gescher-Hochmoor
 
Denkmal:

Das Denkmal steht in Gescher-Hochmoor Postleitzahl 48712 an der Kreuzung Landsbergstraße/Kardinal- von-Galen-Straße und soll an die Opfer der beiden Weltkriege erinnern.


Auf dem Denkmal steht folgendes:

DEN TOTEN
BEIDER WELTKRIEGE
ZUM GEDENKEN

GLAUBE SITTE HEIMAT TREUE



Denkmal:


Das Denkmal steht in Gescher-Hochmoor Postleitzahl 48712 an der Kreuzung Landsbergstraße/Kardinal-von-Galen-Straße und soll an die 426 Zwangsarbeiter erinnern, die in dem Gebiet von Gescher eingesetzt waren. Das Denkmal wurde im Oktober 2010 enthüllt.


Auf dem Denkmal steht Folgendes:

ZUM GEDENKEN AN DIE MENSCHEN, DIE IN DER ZEIT DES
NATIONALSOZIALISMUS FERN DER HEIMAT ZWANGSARBEIT IN INDUSTRIE,
LANDWIRTSCHAFT UND GEWERBE LEISTEN MUSSTEN. SIE VERLOREN
FREIHEIT, WÜRDE UND GESUNDHEIT.

IN DER ZEIT VON 1939-1945 WAREN IN DEM HEUTIGEN GEBIET DER STADT
GESCHER 426 MENSCHEN ALS ZWANGSARBEITERINNEN UND 
ZWANGSARBEITER EINGESETZT. SIE STAMMTEN AUS RUSSLAND, UKRAINE,
NIEDERLANDE, POLEN, FRANKREICH, ITALIEN, KAUKASIEN, GEORGIEN,
SERBIEN, SLOWAKEI UND TURKESTAN.

DAS GRÖSSTE LAGER WAR NICHT WEIT VON DIESER STELLE, DEM
EHEMALIGEN TORFWERK KLASMANN ZUGEORDNET. ÜBER 140 MENSCHEN
MUSSTEN DORT UNTER HARTEN BEDIENGUNGEN TORF ABBAUEN.
MEHRERE VERLOREN DABEI IHR LEBEN.

DAMIT SICH SO ETWAS NIE WIEDER EREIGNET, SOLL MIT DIESEM MAHNMAL
AN DAS ERLITTENE UNRECHT ERINNERT WERDEN.

STADT GESCHER, OKTOBER 2010



Denkmal:


Bei dem Denkmal handelt es sich um das alte Ehrenmal, das in Gescher-Hochmoor Postleitzahl 48712 an der Kreuzung Pappelallee/Gescherer Straße steht. Es soll an die Opfer der beiden Weltkriege erinnern.
 
  Insgesamt: 111414 Besucher