verwehte-spuren
  -Dülmen-Rorup
 
Gedenktafel:


An der Kirchenmauer am Kirchplatz in 48249 Dülmen-Rorup befindet sich eine Gedenktafel. Die Gedenktafel soll an die jüdische Familie Mendel erinnern, die während des 2. Weltkrieges deportiert und ermordet wurde.


Auf der Gedenktafel steht folgendes:

AUF DER GEGENÜBERLIEGENDEN SEITE STAND BIS
ETWA 1960 DAS HAUS MIT DER ANSCHRIFT DORF 2.
HIER LEBTE DIE SEIT 1808 EINZIGE IN RORUP AN-
SÄSSIGE JÜDISCHE FAMILIE MENDEL. DIE LETZTEN
ANGEHÖRIGEN DER FAMILIE, DIE EHELEUTE JULIA
UND SALLY MENDEL, WURDEN 1942 IN DAS
KONZENTRATIONSLAGER THERSSIENSTADT
DEPORTIERT UND GELTEN ALS IN AUSCHWITZ
VERSCHOLLEN. HEUTE ERINNERT AN DIE FAMILIE
MENDEL NUR NOCH DIE BEGRÄBNISSTÄTTE AUF
DEM FRIEDHOF AN DER GARTENSTRASSE.



Stolpersteine:


Auf dem Kirchplatz in 48249 Dülmen-Rorup befinden sich 2 Stolpersteine. Die beiden Stolpersteine sollen an Sally Mendel und Julia Mendel erinnern. Sie hatten früher hier ihren Wohnsitz und wurden 1942 nach Theresienstadt deportiert und 1944 in Auschwitz ermordet. Die Stolpersteine wurden am 20. September 2011 enthüllt.


Auf den 2 Stolpersteinen steht von links nach rechts folgendes:

HIER WOHNTE
SALLY MENDEL
JG. 1870
DEPORTIERT 1942
THERESIENSTADT
ERMORDET 1944 IN
AUSCHWITZ

HIER WOHNTE
JULIA MENDEL
GEB. HEYMANN
JG. 1882
DEPORTIERT 1942
THERESIENSTADT
ERMORDET 1944 IN
AUSCHWITZ
 
  Insgesamt: 107858 Besucher