verwehte-spuren
  Jahr 2019
 
Nachrichten aus der Provinz Zeeland zum Thema
2. Weltkrieg:


19. April 2019:

Mario Maas vom Gdynia Museum findet, dass es ein neues Denkmal für die polnischen Befreier von Axel geben muss. Deshalb startet er am Himmelfahrtstag eine Sammelaktion. Das Denkmal soll "Die Brücke zur Freiheit" heißen. Es soll dort platziert werden, wo die polnischen Soldaten vor 75 Jahren den Durchbruch für die Befreiung von Axel erzwangen konnten. Denn dort gelang es den Polen, an einem nebligen Dienstag eine Bailey-Brücke über den Kanal zu legen. Die Bailey-Brücke hinderte die Alliierten im letzten Moment daran, sich für einen Bombenanschlag zu entscheiden, um den Durchbruch zu erzwingen.



Einen kleinen Bericht dazu gibt es auf der Internetseite von Omroep Zeeland:

www.omroepzeeland.nl/nieuws/112417/Actie-voor-De-Brug-naar-de-Vrijheid-in-Axel



17. April 2019:

In Vlissingen finden dieses Jahr zum 75. Jahrestag von der Schlacht um die Schelde viele verschiedene Veranstaltungen statt. Mehr Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es unter folgenden Link:
www.vlissingen.nl/toerist/kunst-cultuur-en-historie/vlissingen-75-jaar-slag-om-de-schelde.html


Berichte und Videos dazu gibt es auf der Internetseite von Omroep Zeeland und PZC:

www.omroepzeeland.nl/nieuws/112388/Vlissingse-vlag-voor-herdenking-Slag-om-de-Schelde


www.pzc.nl/walcheren/veertig-evenementen-in-vlissingen-in-herdenkingsjaar-slag-om-de-schelde~a87b2096/



16. April 2019:

Am 16. April 2019 wurden im Naturschutzgebiet Waterdunen bei Breskens zwei englische 500 Pfund Fliegerbomben aus dem 2. Weltkrieg durch den Kampfmittelräumdienst gesprengt. Die beiden Fliegerbomben wurden bereits am 04. April 2019 im Naturschutzgebiet Waterdunen bei Breskens gefunden.


Berichte und Videos dazu gibt es auf der Internetseite von Omroep Zeeland und PZC:

www.omroepzeeland.nl/nieuws/112357/Twee-vliegtuigbommen-tot-ontploffing-gebracht-bij-Breskens

www.pzc.nl/zeeuws-vlaanderen/doffe-knal-en-opstuivend-zand-engelse-vliegtuigbom-tot-ontploffing-gebracht-in-waterdunen~a1fa34da/



12. April 2019:

In Colijnsplaat wurden am 12. April 2019 zwei Informationstafeln und zwei neue Straßennamen enthüllt, die sich alle auf diesen einen Tag im Jahr 1944 beziehen. Am 25. November 1944 wurde eine Katastrophe von zwei heldenhaften Bauern
Marinus Neerhout und Marien Fortuin bewahrt, die die Soldaten der niederländischen Prinzessin Irene Brigade über einen Angriff der deutschen Soldaten informierten. Sie entdeckten, dass deutsche Soldaten auf dem Bauernhof De Regt einen Karren gestohlen hatten, um Dynamit in das Dorf Colijnsplaat zu transportieren. Die deutschen Soldaten planten, alle Männer aus Colijnsplaat in die Kirche zu bringen und sie dann in die Luft zu sprengen. Die niederländische Prinzessin Irene Brigade trat dann in die Schlacht mit den Deutschen ein. Deshalb durften die Söhne des heldenhaften Marinus Neerhout und Marien Fortuin das Straßenschild ihrer verstorbenen Väter enthüllen. Somit trägt der Parkplatz am West-Zeedijk den Namen M. Neerhourtpad und der angrenzende Radweg den Namen M. L. Fortuinplein. Am Strand von Colijnsplaat wurde eine Sitzbank mit einer Informationstafel enthüllt. In der Nähe davon wollten die deutschen Soldaten den Deich sprengen. Wozu es aber dank Marinus Neerhout und Marien Fortuin und der niederländischen Prinzessin Irene Brigade nicht gekommen ist. Auf dem Friedhof in Colijnsplaat wurde auch am Grab von Leutnant Havelaar eine Informationstafel aufgestellt. Unter der Führung des Leutnants Havelaar fangen die Soldaten die deutschen Soldaten ab und es kam zu einem Feuergefecht bei dem Bauernhof De Regt. Dabei beschloss Leutnant Havelaar ohne Helm einen Blick über den Deich zu werfen und wurde direkt am Kopf tödlich getroffen. Die anderen Soldaten kämpften mit Unterstützung englischer Artillerie und schottischer Soldaten weiter. Nach kurzer Zeit war es vorbei, da die deutschen Soldaten kapitulierten.


Einen Bericht und Videos dazu gibt es auf der Internetseite von Omroep Zeeland:

www.omroepzeeland.nl/nieuws/112288/Eigenlijk-herdenken-we-wat-er-niet-is-gebeurd



In diesem Jahr wird daran erinnert, dass Zeeland vor 75 Jahren während der Schlacht um die Schelde befreit wurde. Schotten und Kanadier waren im Wesentlichen die Kräfte, die am 26. Oktober 1944 in Baarland am Strand gelandet sind, um Zeeland zu befreien. Deshalb kann man bei der Gemeinde Borsele kanadische und schottische Flaggen erwerben. Die Gemeinde Borsele hofft, dass die Bewohner rund um die Gedenkfeier die Befreier ehren wollen, indem sie die Fahnen hissen. Die Gemeinde Borsele selbst erhebt am 4. und 5. Mai sowie am 25. und 26. Oktober die kanadische und die schottische Flagge. Die Fahnen kosten jeweils 5 Euro und sind im Rathaus in Heinkenszand und im Freiwilligenhaus in 's-Gravenpolder erhältlich. Sie können auch über die Website der Gemeinde Borsele bestellt werden.


Berichte und ein Video dazu gibt es auf der Internetseite von Omroep Zeeland und PZC:

www.omroepzeeland.nl/nieuws/112287/Canadese-en-Schotse-vlaggen-in-de-aanbieding-bij-gemeente-Borsele

www.pzc.nl/bevelanden/borsele-verkoopt-schotse-en-canadese-bevrijdingsvlaggen~a846fd12/



Für den Kurzfilm Meidagen über einen niederländischen Soldaten, der die ersten Tage des Zweiten Weltkrieges an der Küste von Zeeland erlebt, werden nach Statisten gesucht. Es geht um kleine Rollen. Ab Mai werden die Dreharbeiten an verschiedenen Orten wie zum Beispiel Biggekerke, Cadzand-Bad und Oostkapelle in Zeeland beginnen.
Interessierte können sich per E-Mail (mit Foto) an info@meidagenfilm.nl wenden.


Einen kleinen Bericht dazu gibt es auf der Internetseite von PZC:

www.pzc.nl/zeeuws-nieuws/figuranten-gezocht-voor-een-film-over-de-eerste-oorlogsdagen-in-zeeland~a0b88b0a/




10. April 2019:

Das Kriegsmuseum Vitality in Kapelle plant einen Umzug. Das Museum möchte von seinem jetzigen Standort am Vroonlandseweg zu einem Standort in der Nähe des französischen Soldatenfriedhofs am Goesestraatweg in Kapelle wechseln.


Berichte dazu gibt es auf der Internetseite von Omroep Zeeland und PZC:

www.omroepzeeland.nl/nieuws/112240/Oorlogsmuseum-wil-verhuizen-van-Kapelle-naar-Kapelle


www.pzc.nl/zeeuws-nieuws/oorlogsmuseum-vitality-kapelle-wil-verhuizen-naar-franse-begraafplaats~a29b442d/



05. April 2019:

Die Stiftung Oorlogsjaren in Vlissingen möchte eine Ehrenliste mit den Namen von den 61 alliierten Soldaten erstellen, die bei der Befreiung von Vlissingen im November 1944 ihr Leben verloren haben. Die Ehrenliste soll an einer Mauer bei dem Landungsdenkmal am Uncle Beach in Vlissingen angebracht werden und zum 75. Jahrestag von der "Schlacht um die Schelde" an die gefallenen Soldaten erinnern. Für die Erstellung von der Ehrenliste werden noch Geldspenden gesucht. Mehr Informationen dazu gibt es auf der folgenden Internetseite:
https://voorjebuurt.nl/nl/projects/roll-of-honour


Einen kleinen Bericht dazu gibt es auf der Internetseite von PZC:

www.pzc.nl/zeeuws-nieuws/hulp-gevraagd-aan-de-vlissingers-voor-de-namen-van-de-61-gevallen-bevrijders~af233741/



04. April 2019:

Im Naturschutzgebiet Waterdunen bei Breskens wurden zwei englische 500 Pfund Fliegerbomben aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Die beiden Fliegerbomben wurden durch den Kampfmittelräumdienst gesichert und sollen vor Ort am 16. April 2019 entschärft werden.


Berichte dazu gibt es auf der Internetseite von Omroep Zeeland und PZC:

www.omroepzeeland.nl/nieuws/112123/Twee-vliegtuigbommen-gevonden-in-Waterdunen


www.pzc.nl/zeeuws-vlaanderen/vliegtuigbommen-gevonden-in-waterdunen-evacuatie-dit-keer-niet-nodig~a30baa7b/



20. März 2019:

Die Vorbereitungen für einen großen niederländischen Spielfilm über 'Die Schlacht um die Schelde' sind in vollem Gange. Der Filmdreh beginnt in Herbst 2019. Die Premiere des Films ist für Ende 2020 geplant.


Berichte dazu gibt es auf der Internetseite von Omroep Zeeland und PZC:

www.omroepzeeland.nl/nieuws/111788/Grote-Nederlandse-speelfilm-over-Slag-om-de-Schelde

www.pzc.nl/zeeuws-nieuws/de-slag-om-de-schelde-wordt-een-van-duurste-nederlandse-films-ooit~ac2ad0a6/



17. März 2019:

Die Kirche in Ritthem wurde vorübergehend für Filmdreharbeiten wie ein provisorisches Feldlazarett aus dem 2. Weltkrieg eingerichtet. Die Dreharbeiten sind für eine Dokumentation über die Arbeit von Ärzten und Krankenschwestern in Lazaretten während des 2. Weltkrieges. Die Dokumenatation soll im September 2019 ausgestrahlt werden.

Berichte und Videos dazu gibt es auf der Internetseite von Omroep Zeeland und PZC:

www.omroepzeeland.nl/nieuws/111706/Tijdelijk-veldhospitaal-in-kerkje-van-Ritthem

www.pzc.nl/zeeuws-nieuws/kerk-eventjes-veldhospitaal-voor-film-soldaat-zonder-wapens~ab8c78b9/



05. März 2019:

Ab Ende Juni 2019 soll der Regelbaubunker vom Typ 117a Bataillons- oder Regiments-Gefechtsstand in Burgh-Haamstede für die Öffentlichkeit zugänglich sein.


Einen kleinen Bericht dazu gibt es auf der Internetseite von PZC:

www.pzc.nl/schouwen-duiveland/commandobunker-bij-slotbos-haamstede-wordt-uitgegraven-en-gaat-in-juni-open-voor-publiek~af6e3153/



04. März 2019:

Es wurden bereits alle möglichen Filme über D-Day und Market Garden gedreht. Aber die Schlacht um die Schelde war mindestens genauso wichtig und es wurden noch keine Filme darüber gemacht. Deshalb wurde jetzt ein Aufruf gestartet, dass sich Filmemacher melden sollen, die Ideen für Kurzfilme über die Schlacht um die Schelde haben.


Einen kleinen Bericht dazu gibt es auf der Internetseite von Omroep Zeeland:

www.omroepzeeland.nl/nieuws/111447/Filmmakers-kom-maar-op-met-die-Zeeuwse-oorlogsfilms



02. März 2019:

Dem Oorlogsmuseum Vitality in Kapelle wurden am 02. März 2019 persönliche Gegenstände vom verstorbenen niederländischen Soldaten Adriaan de Regt geschenkt. Die persönlichen Gegenstände wurden dem Kriegsmuseum durch den Sohn und weiteren Verwandten von Adriaan de Regt überreicht. Bei der Sammlung ist auch die Erkennungsmarke und die Lebensgeschichte von Adriaan de Regt enthalten. Er war während des 2. Weltkrieges in Rilland stationiert und starb zwei Jahre nach dem Krieg im Alter von 30 Jahren an den Folgen einer bakteriellen Infektion, die durch einen Granatsplitter hervorging. 


Einen kleinen Bericht dazu gibt es auf der Internetseite von PZC:

www.pzc.nl/bevelanden/deel-historie-van-overleden-soldaat-adriaan-de-regt-geschonken-aan-oorlogsmuseum~a22d004e/



13. Februar 2019:

Theo van Bellegem möchte, dass ein Teil des Geldes, das landesweit für die Bergung von Flugzeugwracks in den Niederlanden zur Verfügung gestellt wurde, für den Stirling-Bomber ausgegeben wird, der am 19. September 1944 in der Nähe des Dorfes Eede in Zeeuws-Vlaanderen abgestürzt ist. Bisher konnten nur 2 Besatzungsmitglieder gefunden werden. Die restlichen Besatzungsmitglieder gelten immer noch als vermisst.


Einen kleinen Bericht und ein Video dazu gibt es auf der Internetseite von Omroep Zeeland:

www.omroepzeeland.nl/nieuws/111092/Vliegtuigwrak-Eede-moet-geborgen-worden



07. Februar 2019:

Das Polderhuis Museum in Westkapelle wird am Freitag den 08. Februar 2019 nach einer neunwöchigen Renovierung wieder eröffnet. Es gibt jetzt Platz für wechselnde Ausstellungen. Des Weiteren gibt es weitere Videos über die Geschichte von Westkapelle und die Dauerausstellung wurde komplett erneuert.


Einen kleinen Bericht und ein Video dazu gibt es auf der Internetseite von Omroep Zeeland:

www.omroepzeeland.nl/nieuws/110973/Museum-het-Polderhuis-weer-open-na-grondige-verbouwing


Der schottische 2. Weltkrieg Veteran Jim Anderson ist am 03. Februar 2019 im Alter von 95 Jahren gestorben. Jim Anderson landete während des 2. Weltkriegs am 26. Oktober 1944 am Amber Beach bei Baarland um Zuid-Beveland zu befreien. Er war einer der letzten noch lebenden Veteranen von der 52. (Lowland) Division. Jim Anderson kam nach dem 2. Weltkrieg regelmäßig nach Zeeland zurück. 2009 traf Prinzessin Margriet bei der Eröffnung des Bevrijdingsmuseum Zeeland in Nieuwdorp. Bei seinem Besuch im Jahr 2016 erhielt er die Ehrenmedaille der Gemeinde Borsele.

At the going down of the sun and in the morning: We will remember him


Berichte dazu gibt es auf der Internetseite von Omroep Zeeland und PZC:

www.omroepzeeland.nl/nieuws/110955/Schotse-bevrijder-Zuid-Beveland-overleden

www.pzc.nl/zeeuws-nieuws/baarlandse-veteraan-jim-anderson-95-overleden~a1b168b1



Das Museum Hulst sucht Militärfahrzeuge aus der Zeit 1944-1945. Das Museum möchte die Autos für eine neue Ausstellung zeigen. Die Ausstellung zur Befreiung von Zeeuws-Vlaanderen findet erst am 06. Juli 2019 statt. Das Museum beginnt jedoch bereits mit der Suche, so dass gezeigt werden kann, wie die Kanadier und Polen Zeeuws-Vlaanderen befreit haben. Während des "Befreiungstages" ist auch ein Ausflug zum Gdynia Museum in Axel geplant. Wer sein Militärfahrzeug ausstellen will, bekommt 50 Euro. Registrieren können Sie sich unter folgender E-Mailadresse: jvzijde@zeelandnet.nl


Einen kleinen Bericht dazu gibt es auf der Internetseite von PZC:

www.pzc.nl/zeeuws-vlaanderen/museum-hulst-speurt-naar-militaire-voertuigen~a506c3cd




04. Februar 2019:

  Im Polderhuismuseum in Westkapelle ist ab dem 08. Februar 2019 die neue Ausstellung geöffnet.


Einen kleinen Bericht dazu gibt es auf der Internetseite von PZC:

www.pzc.nl/walcheren/vernieuwd-polderhuis-vertelt-nog-meer-verhalen-over-westkappel-en-omgeving~ab095ab91



22. Januar 2019:

Der Widerstandskämpfer Jaap Rus aus Vlissingen ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Jaap Rus erhielt für seine Tätigkeit als Widerstandskämpfer während des 2. Weltkrieges das Verzetsherdenkingskruis.

At the going down of the sun and in the morning: We will remember him


Einen kleinen Bericht dazu gibt es auf der Internetseite von Omroep Zeeland:

www.omroepzeeland.nl/nieuws/110627/Verzetsman-Jaap-Rus-95-overleden



18. Januar 2019:

Der französische 2. Weltkrieg Veteran Maurice le Noury ist im Alter von 97 Jahren gestorben. Maurice le Noury kämpfte 1945 in den Niederlanden. Er nahm 2016, 2017 und 2018 bei den Gedenkfeiern in Kapelle teil und hat dabei auf dem französischen Soldatenfriedhof in Kapelle einen Gedenkkranz für seine gefallenen Kameraden, die dort begraben liegen, niedergelegt.

At the going down of the sun and in the morning: We will remember him


Berichte und Videos dazu gibt es auf der Internetseite von Omroep Zeeland und PZC:

www.omroepzeeland.nl/nieuws/110571/Franse-bevrijder-is-97-jaar-geworden-Trots-dat-wij-hem-als-vriend-hebben-mogen-kennen

www.pzc.nl/bevelanden/kapelse-oorlogsveteraan-maurice-le-noury-97-overleden~adce30ba/



09. Januar 2019:

Dieses Jahr sollen rund 30 Stolpersteine für jüdische Kriegsopfer in Vlissingen gelegt werden.


Einen kleinen Bericht dazu gibt es auf der Internetseite von PZC:

www.pzc.nl/walcheren/struikelstenen-voor-joodse-oorlogsslachtoffers-in-vlissingen~a8614300/



08. Januar 2019:

Am 08. Januar 2019 überreichte die niederländische Verteidigungsministerin Ank Bijleveld dem 99-Jährigen niederländischen Veteran Adriaan Dieleman aus Terneuzen das Mobilisatie-Oorlogskruis. Adriaan Dieleman kämpfte im Mai 1940 gegen die deutschen und geriet in Gefangenschaft. Als die Alliierten 1944 Zeeuws-Vlaanderen befreiten, wurde Adriaan Dieleman erneut aufgerufen, zusammen mit den Alliierten den Rest der Niederlande zu befreien.


Berichte und Videos dazu gibt es auf der Internetseite von Omroep Zeeland und PZC:

www.omroepzeeland.nl/nieuws/110344/Hoe-een-kleinzoon-ervoor-zorgde-dat-zijn-opa-99-toch-nog-een-oorlogskruis-kreeg

www.omroepzeeland.nl/nieuws/110354/Minister-geeft-veteraan-74-jaar-na-de-oorlog-een-onderscheiding

www.pzc.nl/zeeuws-vlaanderen/minister-eert-sluiskilse-soldaat-dieleman-99-met-oorlogskruis~a285963a/

 
 
  Insgesamt: 142570 Besucher